Jump to content

KarlGustav

Member
  • Content count

    30
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

24 Excellent

2 Followers

About KarlGustav

  1. Werf dein Geld lieber in die nächste Pfütze - dann ersparst du dir zumindest den Weg zum ATM! Im Ernst: Das ist Scam! Die einzigen, die damit Geld verdienen, sind die "Anbieter".
  2. Ich denke, deine Erwartungen sind zu hoch. Im Internet sind wir ja alle Millionäre aber in Wahrheit sind vielleicht 1% der Leute hier in der von dir angepeilten Liga unterwegs. Realsitisch kannst du als Anfänger - wenn du gut bist! - mit 3 bis 5k im Monat rechnen. Mittelfristig ist natürlich auch deutlich mehr drin, aber nicht jeden Monat und nie ohne Rückschläge. Filling ist ein Handwerk. Es ist klar, dass du als Anfänger nicht die ganz dicken Summen raushaust. Um das wirklich zu beherrschen braucht es Erfahrung, und die kommt vom machen. Sieh einfach zu, dass du besser wirst. Es mag altklug klingen und ist sicher nicht das, was du hören willst, aber Erfolg kommt nicht von heute auf morgen und schon gar nicht von alleine.
  3. Wurde das Privatinsolvenzverfahren bereits eröffnet, oder passiert das erst demnächst? Falls noch nicht eröffnet: Bestell dir hier und da irgendwas, was du in Raten abzahlen kannst. Nicht alle Shops arbeiten mit der Schufa zusammen, irgendwas sollte schon gehen. Zahl die ersten paar Raten, damit man dir keinen Betrugsvorsatz unterstellen kann, und dann, ja dann hast du halt keine Kohle mehr Aber übetreib es nicht! Wenn du das bei zwei oder drei Shops machst, okay... Ziehst du die Nummer dagegen bei 25 Shops durch, wird dir keiner mehr glauben, dass du nicht von vornherein geplant hast, nicht zu zahlen. Und wenn das Verfahren schon eröffnet wurde, ist es eh zu spät.
  4. Mein Tut ist super Jeder Anfänger (also ANFÄNGER, nicht Leute, die seit Jahren E-Whoring betreiben) der es kauft, und mir glaubhaft versichert, dass er da keinerlei Mehrwert draus gezogen hat, bekommt sein Geld zurück.
  5. Für Filliing oder Carding reicht das hinten und vorne nicht. Du solltest zusehen, dass erstmal etwas mehr Kohle reinkommt. Gibts in deiner Gegend Häuser mit leerstehenden Wohnungen? Du könntest Briefe droppen, so was wird eigentlich immer gesucht. Oder du kaufst mein E-Whoring-Tutorial
  6. Hab auch schon so welche kennen gelernt. Der Mercedes GLE wird dann auf die Schwester angemeldet, die Wohnung läuft auf den Namen der Freundin usw. Die Kohle, die man macht, reicht locker zum leben, aber trotzdem wird Hartz4 bezogen. Mir wäre es zu viel Stress, für die paar Euros vom Amt. Andererseits: Was soll man machen, wenn man gar kein offizielles Einkommen hat? Das kann ja auch nicht dauerhaft gut gehen? Ich denke mal, man sollte schon irgendwie nachweisen können, dass man es mit legalen Mitteln schafft, Miete, Essen, Krankenversicherung usw zu bezahlen. Daher melden die sich dann arbeitslos. Übrigens Top-Beiträge, die du hier im Thread bringst!
  7. Andere Möglichkeit: Ergauner dir Amazon-Giftcards und besorg dir davon Wunschgutscheine. Die kannst du bei 500 Shops einlösen, da ist sicher auch einer dabei, der Möbel hat.
  8. Also ich sag's mal so: In einer perfekten Welt hätte ich jetzt ein geiles Vic-Proket am laufen und würde 20k+ im Monat verdienen. Allerdings bin ich grad so richtig mies pleite, und mein Kollege, mit dem ich früher eine Menge gerissen habe, ist abgetaucht. Daher ist Perversos abzocken derzeit meine einzige Option. Gerne mache ich das nicht, aber irgendwo muss die Kohle ja her kommen, mit der man etwas lohnenswerteres starten kann. Arbeiten wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit. Aber nee, nicht in diesem Leben.
  9. Nichts außergewöhnliches, aber ein wenig lachen musste ich trotzdem
  10. Theoretisch ja, es gibt ein halbes Jahr für jede einzelne Tat. Allerdings gibt es so etwas wie "Mengenrabatt", wenn man viele Taten begeht. Also es ist jetzt nicht so, dass jemand, der einen einzigen BD gefillt und dabei 20 Vics abgezogen hat, 10 Jahre in den Knast geht. Der bekommt dann vielleicht ein Jahr auf Bewährung, wenn er nicht vorbestraft ist.
  11. Du brauchst eine hohe Frustrationstoleranz! Die meisten zahlen nicht, selbst wenn du noch so ekelhafte Bilder, Adresse, Insta-Account usw. hast. Aber die, die zahlen, zahlen gerne auch ein zweites oder drittes Mal.
  12. Sehe ich auch so! Warum sollte er das tun? Er geht ja von einem ganz normalen Verkaufsgespräch aus. Außerdem ist es ja nicht so, dass das Telefonat dann bei AktenzeichenXY abgespielt wird Telefonieren ist sowieso besser. Wie kannst du ein Vic, dass zulange auf seine Ware wartet, wohl besser beschwichtigen? Mit wortreichen Entschuldigungen per WhatsApp, oder mit einem kurzen Anruf? "Das Paket ist leider erst morgen unterwegs, ich bin total im Stress und noch nicht dazu gekommen, es zu verschicken." "Achso, alles klar! Danke, dass sie sich gemeldet haben!"
  13. Es gibt einfach Produkte, die tot sind. Vor allem im Hobbybereich wurden etliche Nischen schon gründlich bearbeitet. Wenn dort jeder irgendwann mal Kohle an einen Betrüger verloren hat, oder zumindest wen kennt, der das hat, dann bezahlt halt keiner mehr vorab per Überweisung. Such dir irgendwas anderes. Callen, wie von Federmappe vorgeschlagen, ist auch gut! Wenn du vertrauenswürdig rüber kommst und vielleicht auch ein wenig Ahnung vom Produkt hast, kann man Zwiefel rasch aus der Welt schaffen. Natürlich wirst du damit nicht JEDEN dazu kriegen, dir zu überweisen, aber die Quote ist deutlich höher.
  14. Jo, viele arbeiten einfach schlampig, zumindest, wenn sie ihre Konten nicht selbst fillen (lassen), sondern verkaufen. Dass die BD-Vics zu viele Konten erstellen, oder nicht richtig hingehalten werden, ist ein Punkt. Ein anderer ist, dass die Websites, mit denen die Vics angeworben werden, oft viel zu lange verwendet werden. Die werden ja immer recht schnell bei AH gelistet. Anfangs ist das nicht so das Problem, aber irgendwann kommt der entsprechende AH-Thread auf der ersten Seite, wenn man den Firmennamen googelt. Du kannst dir vorstellen, was passiert, wenn jemand einfach mal den Namen seines neuen "Arbeitgebers" bei Google eingibt, und dann direkt über eine Warnung vor Konteneröffnungsbetrug stolpert. Manche suchen das Gespräch und lassen sich irgendwie beschwichtigen. Aber nicht wenige brechen den Kontakt ab, und sorgen dafür, dass die Konten, die sie erstellt haben, direkt gesperrt werden. Das Risiko, dass ein BD-Vic zum falschen Zeitpunkt misstrauisch wird, besteht natürlich immer. Aber es ist signifikant höher, wenn man aus Faulheit ein halbes Jahr lang unter demselben Namen auftritt.
×