Jump to content

HeavyRain

Member
  • Content count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

About HeavyRain

Recent Profile Visitors

1,162 profile views
  1. Am Thema vorbei.
  2. Weil nicht jeder im Forum dein bester Freund ist?! Wenn's um hohe Summen geht lohnt es sich schon mal am Drop auf dich zu warten.
  3. Glückwunsch! Allein mit den Infos bist du nun eindeutig identifizierbar, es sei denn du hast das natürlich auf fake Daten gemacht
  4. Wieso sollten Sie, wenn Sie sich selbst bei der Lotto-Seite angemeldet und gespielt haben? Die sind wohl eher froh, dass Sie endlich mal etwas gewonnen haben. Klar, wenn man random Telefonbücher durchcallt erreicht man mit "Sie haben gewonnen" nichts.
  5. Moin, ich möchte mir von meinem Schwarzgeld eine Luxusuhr kaufen, welche für etwa 13.000,- Euro auf dem Sekundärmarkt (Chrono24 etc.) gehandelt wird. Über die Sinnhaftigkeit lässt sich natürlich streiten, allerdings steht das hier nicht zur Debatte. Das Problem hierbei ist, dass Juweliere Ihre Kunden in Deutschland bei Barzahlungen ab 10.000,- Euro eindeutig identifizieren müssen (klassisches „Know Your Costumer“-Prinzip mittels Ausweisdokument). Da mein offizielles Einkommen nicht den Kauf einer Luxusuhr rechtfertigt und ich zudem nicht unbedingt ins Visier des Finanzamts geraten möchte, kann das Ganze vermutlich nicht über meine reale Identität laufen. Allerdings möchte ich ungern mit einer Fake-ID in den Juwelier gehen. Besonders unter dem Aspekt, dass ich die Uhr vielleicht in 10 Jahren mal wieder verkaufen möchte. Kennt sich jemand mit dem Geldwäschegesetz aus und weiß wie man das Ganze umgehen kann? Vielleicht bietet sich auch der Kauf im Ausland an, wobei mir nicht ganz bewusst ist inwiefern das deutsche Finanzamt davon Wind bekommt, wenn ich innerhalb der EU eine Uhr auf meinen echten Namen kaufe. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Vorhaben und kann mir vielleicht weiterhelfen?
  6. Wenn schon Stablecoins, dann doch bitte DAI nutzen.
  7. Also ich finde für diese Dreistigkeit hat er sich schon ein paar KLAZ-Accounts verdient.
  8. Dir ist aber schon bewusst, dass du den QR-Code auch in ausgedruckter Form vorzeigen kannst, oder?
  9. Perfect-Privacy sowie ovpn.to als Zweit-VPN haben mich bisher nie im Stich gelassen. Zusätzlich habe ich mittels VPN-Router dafür gesorgt, dass selbst mein Host nicht meine "echte" IP-Adresse kennt. Auch als Linux-Nutzer kann und sollte man einen Infect nie ausschliessen.
×